Aktuell
Wir über uns
So finden Sie uns
Chronik & Presse
Villa Dolorosa
Unsere kleine Stadt
TOP
Der Autor
BOT
Magnolien aus Stahl
Die Welt sieht rot
Herbst. Zeit. Los!
Frühlingserwachen
Der nackte Wahnsinn
Frau Holle
TOP
Galerien & Fotos
Sponsoren & Links
Impressum

 

homburger amateur theater e.V. präsentiert

 Unsere kleine Stadt

 

 

 von Thornton Wilder

 

 Premiere: 3.12.2016

 

Unsere Kleine Stadt - Plakat

 

Das Stück:

 

"Unsere kleine Stadt" ist das bekannteste Theaterstück des amerikanischen Schriftstellers und dreifachen Pulitzer-Preisträgers Thornton Wilder.

Das Stück beschreibt in drei Akten das Leben in einer fiktiven amerikanischen Kleinstadt zur Wende des 19. Jahrhunderts: Das Kommen und Gehen alltäglicher Banalitäten und von großen Veränderungen, das Leben und Sterben als geduldig erlittenes Schicksal. Eine heile Welt mit Milchmann und Tageszeitung, die keine Skandale kennt, abgesehen von dem betrunkenen Organisten Simon Stinson.

Der erste Akt zeigt den Alltag in Gesprächen der Bewohner und das Entsehen erster zarter Bande zwischen zwei Nachbarskindern, Emily und George.
Der zweite Akt zeigt das Verlieben und Heiraten der beiden und der dritte letztendlich das Sterben und den Tod. Doch eröffnet der Autor seinen verstorbenen Figuren die Möglichkeit in ihr Leben zurück zu kehren. Zumindest als passive Beobachter.

  

Im Drug Store

 

"Unsere kleine Stadt" ist als episches Theater angelegt - mit der Botschaft: Das Leben ist banal, aber lebenswert. Erst der Rückblick auf das Leben, aus dem Tode heraus, zeigt wie die Menschen durch ihr Leben hasten, ohne sich die Zeit zu nehmen, es ausführlich zu betrachten. Das Stück soll in unserer Zeit der Hochgeschwindigkeit Anlass zur Entschleunigung, zur Aufmerksamkeit, zum "Carpe diem" geben. 

Thornton Wilder selbst hat das Stück als "eine Meditation über die Schwierigkeit das Leben zu verstehen, während man es lebt“ bezeichnet.

 

 

 

Auf dem Friedhof

 

 

Auf der Bühne in der Reihenfolge ihres Auftretens:

Spielleiter: Christoph F. Neumann
Dr. Frank Gibbs: Stefan Kohlmayer
Joe Crowe, Si Crowell: Max Ganster, Ivett Dorina Nagy
Howie Newsome: Matthias Römer
Mrs. Julia Gibbs: Barbara Neumann
Mrs. Myrtle Webb: Kristina Betz
George Gibbs: Moritz Trautmann
Rebecca Gibbs, Samantha Craig: Cora Trautmann
Wally Webb, Assistentin Prof. Willard: Maja Buhles
Emily Webb: Lea Jochem
Professor Willard, Joe Stoddard: Franz Frombach    
Mr. Charles Webb: Daniel Both
Simon Stimson: Norbert Zimmer
Mrs. Louella Soames: Diane Wagner-Jochem
Constable Bill Warren: Helmut Kiefer    
        

Gute Geister hinter der Bühne: 

Kostüme: Simone Georg, Diane Wagner-Jochem
Maske: Heike Lismann, Lea Waldura, Bettina Mick 
Inspizienz: Corinna Buhles, Bettina Mick
Technik: Sebastian Becking
Regieassistenz, Souffleuse: Hannah-Sofie Schäfer


Regie: Karl-Herbert Schäfer   

             

 

Frühstück am Tag der Hochzeit

 

Bilder 

Der Autor: Thornton Wilder

   

 

DIe Toten

 

homburger amateur theater  | info@hat-ev.de
Top